Unsere Nachhaltigkeits-Architekten bringen unterschiedliche fachliche Schwerpunkte in die Projekte bei Banken und Sparkassen ein.

Holgers Schwerpunkte: Strategieentwicklung und -umsetzung sowie Übernahme der Rolle des Interim Chief Sustainability Officers bei Banken und Sparkassen

Holger JunghannsSenior Sustainability Architect

Holger begleitet seit vielen Jahren Banken und Sparkassen bei ihren Transformationsvorhaben. Er arbeitete für große Beratungsunternehmen und verantwortete eine Vielzahl an Projekten für seine Mandanten rund um Strategieentwicklung und -umsetzung, Digitalisierung sowie Sustainable Finance. Dabei war er sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft aktiv. Bei inspired.green unterstützt Holger Banken und Sparkassen bei der Entwicklung ihrer Nachhaltigkeitsstrategie und deren Verankerung in der Gesamtbank. Zur Erzielung einer hohen Ertragskraft und einer gleichzeitig hohen Transformationsleistung hinsichtlich ESG arbeitet er gemeinsam mit seinen Mandanten an der Verknüpfung von Sustainable Finance mit Digitalisierung, konsequentem Kundenfokus und innovativen Produkten und Services.

Holgers Schwerpunkte: Strategieentwicklung und -umsetzung sowie Übernahme der Rolle des Interim Chief Sustainability Officers bei Banken und Sparkassen

Dinas Schwerpunkte: Strategieentwicklung und -umsetzung von Nachhaltigkeit in die operativen Prozesse einer Bank oder Sparkasse

Dina LorentzSenior Sustainability Architect

Langjährige Erfahrung in der Unternehmensbewertung, der Finanz- und Geschäftsanalyse von Finanzinstituten sowie in der Rolle des Operations-Officers bei einem der größten europäischen Impact Investment Fonds haben Dina den Weg in die nachhaltige Finanzierung geebnet.
Neben der Portfolio-, Kunden- und (Nachhaltigkeits-)Strategieanalyse befasst sie sich insbesondere mit der Integration von nachhaltigen Metriken in die Geschäfts- und Risikostrategie von Banken und Sparkassen. Ebenso berät sie ihre Mandanten bei der Integration von Nachhaltigkeit ins Risikomanagement, u.a. bei Kreditentscheidungsprozessen (z.B. Ausschluss Kriterien, Inklusionskriterien), beim aktiven/ passiven Wirkungsmanagement und im Hinblick auf die Strukturierung von nachhaltigen Finanzprodukten.

Dinas Schwerpunkte: Strategieentwicklung und -umsetzung von Nachhaltigkeit in die operativen Prozesse einer Bank oder Sparkasse

Jasminkas Schwerpunkte: Strategieentwicklung und -umsetzung, Benchmarking sowie Übernahme der Rolle des Interim Chief Sustainability Officers bei Banken und Sparkassen

Jasminka EnderleSenior Sustainability Architect

Jasminka verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Sustainable Finance, welche sie unter anderem im Center für Sustainable Finance der Universität Cambridge sammeln konnte. Sie arbeitete über 14 Jahre für große Banken und Unternehmensberatungen in den Bereichen Strategieentwicklung und -umsetzung, Marktrisikomanagement und in der Firmenkundenberatung. Sie ist Autorin von Publikationen in den Bereichen „Impact Measurement“ und „Finanzierung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft durch Banken“, hält Vorträge im Master Studiengang „Sustainability Leadership“ der Universität Cambridge und fungiert als Beraterin für eine NGO der Bundesregierung. Aktuell beschäftigt sie sich mit dem Thema „Transition Finance“.

Jasminkas Schwerpunkte: Strategieentwicklung und -umsetzung, Benchmarking sowie Übernahme der Rolle des Interim Chief Sustainability Officers bei Banken und Sparkassen

Siegmars Schwerpunkte: Entwicklung und methodische Begleitung von Studien sowie Kundenverhaltensanalysen im Themenfeld “Nachhaltige Finanzen”

Dr. Siegmar OttoSenior Sustainability Architect

Siegmar forscht und arbeitet in den Themenfeldern Nachhaltigkeit sowie Organisationspsychologie. Er analysierte die psychologischen und sozialen Dimensionen einer nachhaltigen Entwicklung und entwickelte eine ganzheitliche Perspektive, die einen Ausblick auf den zu erwartenden Wandel gibt. Siegmar ist Gastprofessor im Lehrstuhl für Wirtschafts- und Organisationspsychologie der Universität Hohenheim in Stuttgart.Er hat an der Jacobs University Bremen promoviert und an der Technischen Universität Berlin ein Diplom in Psychologie und Kommunikationswissenschaft erworben. Siegmar war Postdoktorand an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich und erwarb am Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung (IOEW) in Berlin seine Expertise im Bereich Nachhaltigkeit. Er ist Autor von Peer-Review-Artikeln, die in Fachzeitschriften wie Global Climate Change, Nature Climate Change und Psychological Science veröffentlicht wurden.

Siegmars Schwerpunkte: Entwicklung und methodische Begleitung von Studien sowie Kundenverhaltensanalysen im Themenfeld “Nachhaltige Finanzen”

Wie können wir Sie unterstützen? Erfahren Sie mehr zu unseren Lösungen.

VERANKERUNG: Die Transformation chancen- und risikoorientiert aufsetzen und steuern

Die Verankerung der Nachhaltigkeitsstrategie in der Gesamtorganisation heißt vor allem „Management von Komplexität“: Vision und Strategie beherzt umsetzen und gleichzeitig taktisch agieren, um Geschäftspotenzial im Tagesgeschäft zu heben. Widerstände und Zielkonflikte sowie Vielzahl an Teilprojekten, involvierten Abteilungen, Mitarbeitern, Abhängigkeiten zu anderen Initiativen der Bank oder Sparkasse sind zu steuern.
Mehr erfahren

PERFORMANCE: Ertragsstärke und Umweldwirkung nachhaltig steigern

Wir schaffen Transparenz, welche ökologische, soziale und ökonomische Wirkung die Bank oder Sparkasse in ihrem Umfeld erzielt und welche geschäftlichen Potenziale sich für die Bank oder Sparkasse daraus ergeben. In einem geschlossenen Kreislauf werden Maßnahmen in Abhängigkeit von der erzielten sowie zu erwartenden Performance bewertet und bei Bedarf repriorisiert.
Mehr erfahren

iCSO: Bereitstellung des Interim Chief Sustainability Officers

Da die Gesamtbank von Nachhaltigkeit betroffen ist, sollten idealerweise alle Aufgaben in einer zentralen „Beauftragtenfunktion“ gebündelt werden: Beim Chief Sustainability Officer. Wir stellen Banken und Sparkassen temporär einen erfahrenen „Interim Chief Sustainability Officer“ (iCSO) zur Seite. Dieser unterstützte Vorstand und Management bei der strategischen Verankerung von Nachhaltigkeit im Institut und…
Mehr erfahren

Thomas und die fünf ESG-Booster

Es stockt langsam Bei Banken und Sparkassen ging in den ersten zwei Quartalen dieses Jahres das ESG-Provisionsgeschäft mit Privatkunden regelrecht durch die Decke. Der Nettoabsatz nachhaltiger Anlagen überstieg teilweise deutlich das „konventionelle“ Neugeschäft. Eine sehr wünschenswerte Entwicklung! Jedoch, bereits im dritten Quartal merkten viele Häuser, dass es langsam stockt. Fragt…
Mehr erfahren

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir senden Ihnen gern weitere Unterlagen oder ein individuelles Angebot zu!