Wir beraten Banken und Sparkassen entlang von fünf Leitplanken

1. Zukunft 2030 anfassbar

Nachhaltigkeit sollte besser Zukunftsfähigkeit heißen. Wie diese Zukunft in 2030 konkret aussieht und welche Rolle die Bank oder Sparkasse darin einnimmt, erarbeiten wir gemeinsam mit Führungskräften, Mitarbeitern und Kunden. Mit diesem “Zukunftsbild” vor Augen wird der Gesamtweg für alle Beteiligten leichter zu beschreiten.

2. Es muss sich lohnen

Uns ist bewusst, dass keine Bank oder Sparkasse “einfach mal so” Wirtschaft und Gesellschaft verändern kann und wird. Nachhaltigkeit muss sich lohnen – im Hinblick auf Ertrag, Kosten oder regulatorische Compliance! Aus diesem Grund beleuchten wir jede Empfehlung und Maßnahme an ihrer konkreten Wirkung für die Bank und Sparkasse – und natürlich an ihrer Umfeldwirkung.

3. Dialog zwischen Alt und Neu

Aus einem Landhausstil wird kein Bauhaus. Aus diesem Grund legen wir Wert darauf, dass bei nachhaltigem Umbau, Neubauten und Erweiterungen von Bank und Sparkasse die Tradition und Kultur des Hauses und der Region aufgegriffen und weiterentwickelt wird. Bisherige Erfolgsrezepte werden in Richtung Nachhaltigkeit übersetzt. Mit dem entstehenden Zukunftsinstitut sollen Kunden und Mitarbeiter auch morgen gern zusammenarbeiten wollen.

4. Performance durch Inspiration

Wir helfen Vorstand, Führungskräften und Mitarbeitern der Bank oder Sparkasse in relevanten Themen sprech- und handlungsfähig zu sein. Dabei verknüpfen wir aktuelle Entwicklungen, ein umfassendes Curriculum, professionelle Trainer mit einem hohen Maß an Inspiration. Denn ohne Inspiration kann weder Bank noch Sparkasse ihre Kunden für die Zukunft begeistern und fit machen.

5. Grenzenlos arbeiten

inspired.green ist Teil eines Netzwerks von Spezialisten, Wirtschaftsprüfern, Rating-Agenturen und Datenanbietern im Kontext Nachhaltigkeit. Vergleichbar zum ausführenden Architekten beim Bau eines Hauses holen wir je nach Bedarf weitere „Gewerke“ mit an Bord. Als Generalunternehmer liefern wir dann für unsere Kunden die komplette Leistung aus seiner Hand.

Wie können wir Sie unterstützen? Erfahren Sie mehr zu unseren Lösungen.

VERANKERUNG: Die Transformation chancen- und risikoorientiert aufsetzen und steuern

Die Verankerung der Nachhaltigkeitsstrategie in der Gesamtorganisation heißt vor allem „Management von Komplexität“: Vision und Strategie beherzt umsetzen und gleichzeitig taktisch agieren, um Geschäftspotenzial im Tagesgeschäft zu heben. Widerstände und Zielkonflikte sowie Vielzahl an Teilprojekten, involvierten Abteilungen, Mitarbeitern, Abhängigkeiten zu anderen Initiativen der Bank oder Sparkasse sind zu steuern.
Mehr erfahren

PERFORMANCE: Ertragsstärke und Umweldwirkung nachhaltig steigern

Wir schaffen Transparenz, welche ökologische, soziale und ökonomische Wirkung die Bank oder Sparkasse in ihrem Umfeld erzielt und welche geschäftlichen Potenziale sich für die Bank oder Sparkasse daraus ergeben. In einem geschlossenen Kreislauf werden Maßnahmen in Abhängigkeit von der erzielten sowie zu erwartenden Performance bewertet und bei Bedarf repriorisiert.
Mehr erfahren

iCSO: Bereitstellung des Interim Chief Sustainability Officers

Da die Gesamtbank von Nachhaltigkeit betroffen ist, sollten idealerweise alle Aufgaben in einer zentralen „Beauftragtenfunktion“ gebündelt werden: Beim Chief Sustainability Officer. Wir stellen Banken und Sparkassen temporär einen erfahrenen „Interim Chief Sustainability Officer“ (iCSO) zur Seite. Dieser unterstützte Vorstand und Management bei der strategischen Verankerung von Nachhaltigkeit im Institut und…
Mehr erfahren

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir senden Ihnen gern weitere Unterlagen oder ein individuelles Angebot zu!